Schimmelsanierung

Schimmelpilze in Innenräumen haben häufig zwei Ursachen:

  • Die Gebäudehülle (Außenwand) weist eine sogenannte Wärmebrücke auf, d.h. die Oberflächentemperaturen der Wände sind unterschiedlich, so dass sich Kondenswasser an den kälteren Oberflächen niederschlägt. Selbst noch so diszipliniertes Lüften kann nicht für Abhilfe sorgen. Die Wand wird feucht und schimmelt.
  • über längere Zeit andauernde Wassereinbrüche (z.B. über undichte Zu- oder Abflussrohre) in die Gebäudesubstanz können leicht zu Schimmelpilz- und Bakterienbefall in Bauteilen, bevorzugt im Fußbodenaufbau führen. Der Schimmelbefall ist meist nicht sichtbar, in manchen Fällen werden unangenehme Gerüche von den Bewohnern wahrgenommen.

Schimmelpilzbefall kann nur durch eine sachgemäße Beseitigung der Ursachen nachhaltig bekämpft werden. Neue Anstriche, auch mit Anti-Schimmelfarben, erweisen sich häufig nur als kosmetische Maßnahmen. Nach kurzer Zeit kommt der Schimmel wieder.